Relaunch von 4checkers.de

Durch strategische Neupositionierung und den damit verbundenen Relaunch hat sich das Checklistenverzeichnis 4checkers.de zum Social-Media-Tool entwickelt. Im Mittelpunkt von 4checkers stehen Checklistenvorlagen sowie die Möglichkeit eigene To-do-Listen zu erstellen. Mit aktuell über 600, zum Großteil usergenerierten, Checklistenvorlagen hilft 4checkers bei der Erledigung von Aufgabenstellungen aus allen denkbaren Lebensbereichen vom geplanten Urlaub bis hin zum bevorstehenden Umzug.

Bei aller Produktivität soll jedoch der Spaß bei der Erledigung nicht zu kurz kommen. Dafür sorgt die Möglichkeit Checklisten gemeinsam mit Freunden zu bearbeiten und Aufgaben untereinander zu verteilen oder an Kollegen oder Bekannte zu delegieren. Durch die enge Social-Media Verzahnung können ab sofort ganz einfach Freunde via Facebook oder per Email zur gemeinsamen Bearbeitung einer Checkliste eingeladen werden. Eine gemeinsame Feier oder Hilfe für den Umzug ist so schnell und professionell organisiert. „Mit der Verbindung des eigenen sozialen Netzwerkes mit den To-do‘s von kleinen und großen Projekten wird aus lästigen Erledigungen ein produktives Gemeinschaftsprojekt. Zudem belohnen wir durch verschiedene Anreize den Fleiß unserer Nutzer.“ so Stefan Gerber, Projektleiter von 4checkers.

Aus dem Zusammenspiel zwischen den Inhalten und den Verwendungsmöglichkeiten ergibt sich die besondere Effizienz des Tools: Vorlagen verwenden, eigene Checklisten erstellen, Notizen hinzufügen, Prioritäten von To-do‘s bestimmen oder Termine zu Aufgaben vergeben. Die Nutzung von 4checkers ist kostenlos und einfach zu handhaben. Neben der Onlinevariante, für die bereits weitere Features in Planung sind, wird bald auch eine iPhone App das Angebot ergänzen, um auch unterwegs auf seine Aufgabe zugreifen zu können. Gerade bei geteilten Listen bleibt man so immer auf dem aktuellen Erledigungsstand und hat bequem seine To-do‘s immer und überall im Griff.

  • ILIANos

    Wird es irgendwann auch eine App für Android geben? Ich weiß um die Schwierigkeiten, die sich beim Entwickeln einer App für diese Plattform ergeben, jedoch kann diese Userbase doch nicht völlig zurückgelassen werden?

  • http://twitter.com/scherbl Stefan G.

    @ILIANos Ich bin mir sicher, dass diese kommen wird…bestimmt bald!

JETZT FAN WERDEN

Kommentare

Blogroll